Dieser Shop verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. Ich stimme zu
Nachfolgend finden Sie unseren Bericht zum Thema Anti-Aging. Erfahren Sie mehr über Anti-Aging Ursachen und wie Sie die Hautalterung aufhalten / verlangsamen können.
Sortieren nach:
Ansicht:
Artikel: 4 ( angezeigt werden 1 - 4 )
Biomenta Coenzym Q10 - 120 Kapseln
Artikel-Nr.: 8044
26,99 EUR
[519,04EUR/kg]
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Verfügbarkeit:
Biomenta Hyaluronsäure - 60 Kapseln
Artikel-Nr.: 8041
19,99 EUR
[999,50EUR/kg]
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Verfügbarkeit:
Biomenta Super7 - Antioxidantien Komplex - 120 Kapseln
Artikel-Nr.: 8054
19,90 EUR
[201,01EUR/kg]
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Verfügbarkeit:
Biomenta Zellschutz Komplex - 60 Kapseln
Artikel-Nr.: 8056
13,50 EUR
[187,50EUR/kg]
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Verfügbarkeit:

Anti-Aging Definition

Anti-Aging ist ein Trendbegriff, der sich aus „Aging", also „Altern" und „Anti" also „Gegen" zusammensetzt. Übersetzt bedeutet der Begriff also so viel wie Altershemmung. Unter diesen Begriff fallen Maßnahmen, die das biologische Altern der Menschen hinauszögern sollen. Dabei spielen nicht nur Schönheitsaspekte eine Rolle, auch wollen sich Menschen mit etwaigen Maßnahmen ihre Lebensqualität möglichst lange erhalten und den Körper fit halten. Zumeist umfasst die Anti-Aging Definition jedoch die Altershemmung von außen. Vor allem die Hautalterung soll verhindert und die Haut straff gehalten werden. In diesem Artikel wollen wir zunächst einmal beleuchten, warum die Haut altert. Anschließend werden wir auf die Gegenmaßnahmen über Nahrungsergänzungsmittel und Schönheitsoperationen eingehen.

Anti-Aging Ursachen

Grundsätzlich sind Wissenschaftler der Biogerontologie der Meinung, dass das Altern des Körpers durch mehrere Faktoren hervorgerufen wird, und sich nur bedingt beeinflussen lässt. In der Unterscheidung finden sich folgende Anti-Aging Ursachen:

Genetik: Durch Untersuchungen zur Zwillingsforschung haben Wissenschaftler herausgefunden, dass die Lebenserwartung zu 30 % von den Genen abhängig ist. Somit lässt sich sagen, dass Familien, in denen die Mitglieder ein hohes Alter erreicht haben, in der Regel auch eine höhere Lebenserwartung haben. Durch diese Gene kann sich auch die Alterung der Haut beeinflussen lassen. Wir Menschen haben auf diesen Faktor jedoch keinen Einfluss.

Externe Einflüsse und Lebensstil: Wir können unsere Gene zwar nicht beeinflussen, aber unseren Lebensstil anpassen. Um langsamer zu altern, ist es wichtig einen gesunden Lebensstil zu führen. Vor allem wenig Schlaf, Übergewicht und Stress können sich negativ auf den Alterungsprozess auswirken. Ebenso können externe Einflüsse wie Umweltverschmutzungen einen negativen Einfluss haben.

Biochemie: Neben dem Lebensstil und externen Einflüssen durch die Umwelt kann sich auch die Biochemie im Körper auf den Prozess auswirken. Bei dem Alterungsprozess spielen freie Radikale eine tragende Rolle. Etwaige Radikale entstehen durch den Stoffwechsel und gelten als zellschädigend. Durch eine vitaminreiche Ernährung soll den freien Radikalen entgegengewirkt werden und der Alterungsprozess verlangsamt werden können.

Hormone: Einhergehend mit dem Alterungsprozess ist auch die Abnahme der Produktion verschiedener Hormone. Auch diese Ursache kann einen erheblichen Einfluss auf das Altern haben und neben äußeren Auswirkungen Krankheiten wie Demenz, Knochenschwund und Arthrose auslösen.

Wie können wir die Hautalterung aufhalten?

Die Ursachen des Alterungsprozesses sind also unterschiedlich. Fest steht nur, dass mit dem Altern Falten auftreten. Fraglich ist also, wie Sie die meist unerwünschte Faltenentstehung aufgrund der Hautalterung aufhalten / verlangsamen können. Zum einen ist eine gesunde Lebensweise hilfreich. Zu dieser zählt nicht nur eine gesunde Ernährung, sondern auch ausreichend Bewegung. Ebenso sollten Sie auf genügend Schlaf achten. Nachfolgend wollen wir Ihnen vorstellen, welche Lebensmittel Ihren Alterungsprozess verlangsamen können. Zusammenfassend sind folgende Maßnahmen gegen die Alterung zu empfehlen:

  • Regelmäßiger Ausdauersport an der frischen Luft
  • Ausreichend Schlaf
  • Verzicht auf Drogen wie Nikotin und Alkohol
  • Entspannungsübungen wie beispielsweise Yoga
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr
  • Lebensmitte mit Anti-Aging Wirkung
  • Gehirnjogging
  • Nahrungsergänzungsmittel mit Anti-Aging Effekt.

Nachfolgend wollen wir zunächst einmal die Aufnahme von Lebensmitteln, welche sich verjüngend auf den Körper auswirken können, thematisieren. Im Anschluss daran zeigen wir die Wirkung von Hormonen auf den Alterungsprozess auf.

Anti-Aging Ernährung – Anti-Aging Lebensmittel

Eine gesunde Ernährung ist wichtig, um eine Anti-Aging Wirkung zu erzielen. Auf dem Ernährungsplan sollten vor allem Obst und Gemüse nicht fehlen. Diese Lebensmittel sind reich an Vitaminen und Antioxidantien, welche gegen freie Radikale wirksam sind. Gerade Früchte wie Acai, Heidelbeeren und Granatapfel sollen einen positiven Einfluss auf das Hautbild haben und somit dem Alterungsprozess entgegenwirken können. Aber auch Tomaten, Karotten und Brokkoli gelten zur Maßnahme der Alterungshemmung als hilfreich. Ferner ist die Zufuhr von ausreichend Flüssigkeit essentiell, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Neben Anti-Aging Lebensmitteln kann aber auch die Einnahme von Hormonen bzw. Nahrungsergänzungsmitteln hilfreich sein.

Anti-Aging Hormone & Anti-Aging Supplements – Anti-Aging von Innen

Mit der Einnahme der richtigen Hormone kann der Aging-Prozess verlangsamt werden. Zu beachten ist hierbei, dass die Anti-Aging Wirkung, welche im Inneren des Körpers mit der Einnahme von etwaigen Anti-Aging Supplements einhergeht, mit zunehmenden Alter nachlässt. Dennoch können die passenden Anti-Aging Hormone die Auswirkungen des Alterns, zu denen die Veränderungen des Hautbilds sowie Gewichtszunahme und Libidoverlust gehören können, verlangsamen. Bekannt für die verlangsamende Wirkung auf den Alterungsprozess sind folgende Hormone:

  • Östrogen
  • Progesteron
  • DHEA (Dehydroepiandrosteron), bekannt als Anti-Stress-Hormon
  • Wachstumshormon
  • Melatonin, bekannt als Schlafhormon.

Vor allem für die Haut kann die Einnahme bestimmter Hormone den Alterungsprozess verlangsamen. Gerade in den Wechseljahren kann der verminderte Östrogen- und Gestagen-Spiegel die Haut beeinflussen. Faltenbildung, trockene Haut sowie die nachlassende Elastizität sind aufgrund der Hormonumstellung keine Seltenheit. Mit der Einnahme von beispielsweise Östrogenen kann der Spiegel reguliert und die auftretenden Symptome der Haut hinausgezögert werden.

Anti-Aging Kapseln

Es gibt eine unzählige Auswahl an Anti-Aging Kapseln. Hyaluronsäure und das Coenzym Q10 sind wohl die bekanntesten Inhaltsstoffe. Wie bereits erwähnt, sind viele Obst- und Gemüsesorten reich an Antioxidantien, deshalb werden diese Früchte gern in Anti-Aging Kapseln verarbeitet. Hierzu zählen z. B. OPC-Traubenkernextrakt, Granatapfel, Acai Beeren, Cranberry, Goji Beeren, Aronia Beeren und Heidelbeeren.

  

Anti-Aging Behandlung

Die Einnahme von Anti-Aging Nahrungsergänzung mit Hyaluronsäure, Antioxidantien oder Hormonen kann also den Alterungsprozess des Körpers von Innen verlangsamen. Um der Haut beispielsweise aber auch von Außen etwas Gutes zu tun, kann auf Hyaluronsäure zurückgegriffen werden. Die Behandlung mit Hyaluronsäure kann der Faltenbildung entgegenwirken, da sie eine enorme Wasserbindungskapazität aufweist. Somit können sich Hautpflege-Produkte, welche diese Säure enthalten, verjüngend auf die Haut auswirken. Entsprechende Cremes und Peelings erhalten Sie beispielsweise beim der Kosmetikerin Ihres Vertrauens. Ferner gibt es die Option, die Haut mit einer Laserbehandlung oder einer Operation zu straffen. Da etwaige Eingriffe mit Risiken verbunden sind, sollten die zuvor genannten Maßnahmen als Anti-Aging Behandlung bevorzugt werden.